NICARAGUA
 
 

 

Diashow
(DSL-Vebindung empfohlen)
über unsere Reise nach Nicaragua
zu Dietmar Schönherrs 80. Geburtstag
im Mai 2006
 

"Vulcanisations"-Video
Die Titelmusik zu Dietmar Schönherrs Kultserie "Raumpatrouille Orion",
von Embrassy als Geburtstagsständchen am Vulkan Masaya in Nicaragua
 

Einen Bericht von Pan y Arte über die Geburtstagsfeier
finden Sie
hier (pdf-Datei),

einen Artikel der "Westfälischen Nachrichten" hier .

 

Seit 1992 engagiert sich EMBRASSY für die Casa de los tres mundos ( Haus der drei Welten ) in Granada, Nicaragua. Nach neun Jahren kontinuierlicher Arbeit freuten wir uns über eine hohe Auszeichnung:

Die deutsche UNESCO-Kommission hat die Fortbildungskurse an der Casa de los Tres Mundos als Offiziellen deutschen Beitrag für das Internationale Jahr der Vereinten Nationen 2001 „Dialog zwischen den Kulturen“ ausgewählt.

EMBRASSY legte 1992 den Grundstein für dieses Weiterbildungsprogramm und ist seither aus der Casa nicht mehr wegzudenken.

Die Stiftung Casa de los Tres Mundos wurde 1986 von Ernesto Cardenal und Dietmar Schönherr gegründet. Beide sind der Überzeugung, dass Kulturarbeit ebenso wichtig ist wie wirtschaftliche Hilfe – denn Kultur ist das „Brot für die Seele“. Nach einer aufwendigen, liebevollen Restaurierung wurde das Haus der drei Welten 1992 den Bürgern der Stadt als Kulturzentrum übergeben.

Zu diesem Anlass besuchte EMBRASSY erstmals die Casa, die seither so etwas wie unsere zweite Heimat geworden ist. Jedes Jahr konnten wir mit Unterstützung des Deutschen Musikrats Kurse für Berufsmusiker und Instrumentallehrer geben, an denen inzwischen Musiker aus ganz Zentralamerika teilnehmen. EMBRASSY konzertierte in allen größeren Städten Nicaraguas und gab den Anstoß zur Gründung einer Jugendmusikschule an der Casa, die Jugendlichen neben der Freude an der Musik auch eine realistische Chance eröffnet, etwas zum Lebensunterhalt ihrer Familien beizutragen. Die Musikschule, Malschule und Kurse für arbeitende Straßenkinder erreichen jedes Jahr mehrere hundert Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten.

Auch in Deutschland beherbergt und unterrichtet EMBRASSY Musiker aus Nicaragua, um ihnen eine besonders intensive Fortbildung zu ermöglichen. Denn ein Kurs im Jahr reicht für die Begabtesten sicher nicht aus. Der Posaunist Alvaro Vado nahm als erster Schüler der Casa-Musikschule zum Wintersemester 2001/02 ein Hochschulstudium in Deutschland auf, um später als Musiklehrer nach Nicaragua zurückzukehren. Ein Resultat unserer Arbeit, auf das wir auch ein bisschen stolz sein dürfen. Echte „Sternstunden“ waren die Auftritte unseres 15-jährigen Ausnahme-Schülers David Jarquin im September 2001, der mit einem umjubelten Haydn-Konzert sein Deutschland-Debüt mit Sinfonieorchester gab. Auch das auf der CD "On The Bridge" eingespielte „Tico Tico“ (Solist ist hier Peter Mönkediek) hat David mit EMBRASSY in Deutschland mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt. Im Frühjahr 2003 hat er das Trompetenstudium an der renommierten Detmolder Musikhochschule bei Prof. Max Sommerhalder aufgenommen. Sein Erfolg beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2003 ( s. "News" )  ist Bestätigung und Ansporn für die Arbeit an der Casa, sein 1. Preis beim Deutschen Hochschulwettbewerb 2005 läßt auf eine schöne Karriere hoffen. Im April 2008 wurde David als Solotrompeter der Radiophilharmonie Hannover (NDR) eingestellt.

Die Casa strahlt aus auf ganz Zentralamerika. Vom länderübergreifenden Kursangebot bis zu großen zentralamerikanischen Festivals (Kammermusikfestivals, Filmfestival, Zentralamerikanische Buchmesse) spannt sich ein Bogen bedeutender Veranstaltungen, die die kulturelle Integration des zentralamerikanischen Raums vorantreiben.

Die Besuche höchster Staatsgäste (u.a. der frühere Bundespräsident Roman Herzog) zeigen, welche Beachtung die Casa de los Tres Mundos international findet. Dem deutschen Außenminister a.D., Klaus Kinkel, erscheint „der geschaffene völkerverbindende Charakter dieser Einrichtung vorbildlich und in jeder Hinsicht nachahmenswert“ und die Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer zeigte sich nach ihrem Besuch beeindruckt von der „Qualität der Arbeit und dem großen Einsatz“ aller Beteiligten.

Mit dem Verkauf seiner CDs unterstützt  EMBRASSY die Arbeit der Casa de los Tres Mundos. Aus dem Spendenerlös der ersten beiden EMBRASSY-CDs „Colours of Brass“ (1997) und „Carmen, Cats & Dreams“ (1998) konnten der Trompeten- und der Posaunenlehrer an der Casa jeweils für ein Jahr bezahlt werden.

Wenn Sie mehr über die Arbeit von EMBRASSY in Nicaragua erfahren möchten oder die Casa de los Tres Mundos mit einer Spende oder Fördermitgliedschaft unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an:

Info-Telefon:+49 (0)251- 488 20 50
Fax:+49 (0)251- 488 20 59
e-mail: info@panyarte.org


 
www.panyarte.org